Pflegecoach Körper
Schweisstreibende Fakten

Nicht jeder Schweiss ist gleich! Es gibt zwei Arten von Schweiss, die von zwei unterschiedlichen Drüsenarten gebildet werden. Die ekkrinen Schweissdrüsen an Händen, Füssen und Stirn produzieren Schweiss, der zu 99 % aus Wasser besteht und für die Nase nicht unangehm ist.

Die apokrinen Schweissdrüsen sind die Drüsen, die uns zu schaffen machen, denn sie sorgen in der Leistengegend und unter den Armen für eine einzigartige Duftnote.

Abhängig davon, in was für einer heiklen Situation du dich befindest, fängt eine Drüsenart an zu arbeiten. Wir haben ein paar klassische Szenarios zusammengestellt, bei denen du ordentlich ins Schwitzen kommst.

  1. SPORT
  2. DATING
  3. ARBEIT
  4. SEX

SPORT

Integrierte Klimaanlage: Beim Sport wird die Muskulatur in Gang gebracht und die Körpertemperatur steigt. Um den Körper abzukühlen, produzieren die ekkrinen Drüsen eine Mischung aus Wasser, Natriumchlorid und Kalium.

DATING

Du hast ein heisses Date und schwitzt schon vorher ohne Ende? Nasse Achselhöhlen, schwitzige Augenbrauen oder feuchte Handflächen machen nicht nur einen Körperkontakt unmöglich, sie setzen der romantischen Situation einen Dämpfer auf. Schade eigentlich.

ARBEIT

Du musst gleich eine Präsentation halten und bist gestresst. Ausserdem hast du eine Deadline, die du nicht einhalten kannst und dein Chef will auch noch etwas von dir. Schweissalarm! Je gestresster du bist, desto mehr schwitzt du!

SEX

Die meisten apokrinen Drüsen sitzen im Genitalbereich. Da ist es nicht verwunderlich, dass die leichteste Erregung die Schweissproduktion ordentlich ankurbelt.

Weisst du wie es im Zimmer von Jugendlichen riecht? Genau das meinen wir! Bei anderen Primaten werden diese Botenstoffe Pheromone genannt und werden u.a. als Sexuallockstoffe eingesetzt. Ob es Pheromone beim Menschen gibt, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt.

Duftmarken

DUFTMARKEN

Hast du Knoblauch gegessen? Komm doch mal etwas näher an den Bildschirm. Geruchskontrolle.

SCHWEISSALARM

Wer so viel zu tragen hat wie die Füsse, braucht eine gute Lüftung! Gut, dass hier die meisten Schweissdrüsen sitzen!

DUFTE FLECKEN

Jeder kennt sie, jeder hasst sie: Schweissflecken auf dem Hemd. Die Flecken entstehen durch Fettsäuren, die im Schweiss enthalten sind. Ist leider so.

TROCKENPFLAUME

Kamele können bis zu 25 % ihres Körpergewichts ausschwitzen. Wir vertrocknen leider bei 12 % Wasserverlust. Dumm gelaufen!

Mischung macht's

DIE MISCHUNG MACHTS

Dufte Mischung! Der Schweisscocktail besteht aus Wasser, Salz, Stoffwechselprodukte und Elektrolyten. Eine eigentlich neutrale Mischung, die erst zu müffeln beginnt, wenn sie mit bestimmten Bakterien in Kontakt kommt.

DER KLEINE UNTERSCHIED

Ungerecht, aber wahr: Frauen haben mehr Schweissdrüsen, schwitzen aber deutlich weniger!

Sport ist Mord

SPORT IST MORD

Wenn es heiss und schwül ist, kann der Körper sich auch durch Schwitzen nicht gut runter kühlen. Eine bessere Ausrede fällt uns nicht ein, um den Sport mal ausfallen zu lassen!

KÖRPER UNTER DAMPF

Wusstest du, dass du beim Sport bis zu 3 Liter ausschwitzt? Auftanken und duschen bitte nicht vergessen!

PRIMA KLIMA

Der menschliche Körper hat zwischen 2 und 4 Mio. Schweissdrüsen und schwitzt, um sich zu reinigen und die Temperatur zu regeln. Prima Erfindung! 

MUFFIG? DENKSTE!

Schweiss riecht nicht! Gewagte These? Von wegen! Denn erst in Kombination mit bestimmten Bakterien fängt Schweiss an zu müffeln!