Pflegecoach Haare
Die Geschichte des Haarstylings

Mach eine Reise durch die Zeit und sieh dir die Haarstylings des letzten Jahrhunderts an.

Der coole Dandy

1930ER: DER COOLE DANDY

In den 1930ern Jahre wurden Männerhaare kurz und glatt gehalten; Gel wurde grosszügig verwendet, um Seitenscheitel zu festigen und dem Haar einen ausgezeichneten Glanz zu geben.

Der Angeber

1940ER: DER ANGEBER

Die 1940er Jahre brachten mehr Bewegung in die Frisuren, inspiriert durch die Hollywood Stars. Männer liessen die Haare etwas länger wachsen und benutzten Gel um einen zurück gegelten Look zu kreieren, manchmal mit einer leichten Welle. Ein klarer Haarscheitel war jedoch immer noch ein wichtiger Bestandteil der Frisur.

Elvistolle

1950ER: DIE ELVISTOLLE

Ein Wendepunkt in der Geschichte der Haare begann in den 1950er Jahre, als Männer anfingen den „rebellischen“ Film Stars und Rock and Roll Musikern wie Elvis Presley und James Dean zu folgen. Diese Männer nutzten Gel, um deren Haartollen nachzukreieren und liessen die Koteletten ein bisschen länger wachsen.

Britpop Bob

1960ER: BRITPOP BOB

Der Trend berühmter Frisuren ging in den 1960er Jahre weiter, als Beatlemania am Höhepunkt war. Männer kopierten die „Fab Four“ indem sie ihre Haare ein bisschen länger wachsen liessen und sie nach vorne in die Stirne gelten.

Hippie Style

1970ER: DER HIPPIE STYLE

In den 1970er Jahre begannen Männer mit ihrem Look zu experimentieren, indem Sie Produkte benutzten, um die Haare zu wellen oder zu locken. Sie liessen ebenfalls die Haare länger wachsen, um einen natürlicheren, struppigeren Style zu erzeugen.

New Wave

1980ER: NEW WAVE

Gels und andere Produkte nahmen in den 1980er Jahre an Bedeutung zu, als Männer sich für die Haarmode zu interessieren begannen. In dieser Zeit gab es sehr viele verschiedene Trends, die aufkamen; frech, makelloser Style, in eine Irokese gegelte Frisur, die von den Punks getragen wurde, oder kurzes und runtergegeltes Haar.

Grunge und Spitzbärte

1990ER: GRUNGE UND SPITZBÄRTE

Die 1990er Jahre brachten eine Rückkehr zu männlicheren Styles – die Frisur war auf den Seiten kürzer geschnitten und oben etwas länger, das Gel gab den Haaren einen stachligen, zerzausten „Bed Hair“ Look der minimalen Aufwand erforderte.

Neue Styles und Fauxhawks

2000: NEUE STYLES UND FAUXHAWKS

Mit dem Einzug in die 2000er Jahre erschienen viele unterschiedliche Trends. Die Haare liess man etwas länger wachsen, hielt aber die seitlichen Haare rundum etwas kürzer. Alternativ liess man die Haare um die Ohren etwas länger wachsen, mit Gel brachte man das Haar zum Glänzen. So schuf man eine lässige Haltung.