Pflegecoach Haare
Bekämpfe deine Schuppen

Schuppen sind das meist missverstandene persönliche Leiden vieler Menschen. Mit Sicherheit hast du schon fragwürdige Ursachen gehört (Haarbürste teilen, das Tragen eines Huts), sowie unzählige falsche Ratschläge erhalten.
Mit unserer umfangreichen, wissenschaftlichen Forschung wurden die Gründe für die Entstehung von Schuppen untersucht. Wir zeigen dir harte Fakten über den Schneesturm auf deinen Schultern und klären dich auf, wie man Schuppen, z. B. mit dem richtigen Anti-Schuppen Shampoo, effektiv behandeln kann.

WAS SIND SCHUPPEN?

Schuppen stellen die übermässige Ablösung von Kopfhautzellen der Hornhautschicht dar. Unter normalen Bedingungen ist das Ablösen der Schuppen von der Kopfhaut nahezu unsichtbar. Unter bestimmten Bedingungen können sich aber abgestorbene Hautzellen zu sichtbaren Flocken anreichern, die Schuppen verursachen.

Ursache von Schuppen

Wodurch werden Schuppen verursacht?

Es gibt viele verschiedene Bedingungen, die Schuppen verursachen. Schuppen können auftreten, wenn die Haare nicht oft genug mit einem Shampoo gereinigt werden. Aber auch dann kann die Malassezia-Hefe auf den Talg der Kopfhaut wirken und bei anfälligen Personen Schuppen hervorrufen. Das Wachstum von Malassezia-Hefe hängt natürlich von der Zusammensetzung des Talgs der Kopfhaut ab, die genetisch bedingt ist. Deshalb sind Schuppen bei diesen Personen ein langanhaltendes Problem. In schweren Fällen kann dies zu seborrhoischer Dermatitis führen, von der ebenfalls andere Bereiche wie Augenbrauen, die Seiten der Nase, die Rückseiten der Ohren und das Brustbein betroffen sein können. 

Entdecke nun vier spannende Fakten rund um Schuppen, um Näheres zu den Ursachen und Symptomen von Schuppen zu erfahren.

  1. Natürliches Phänomen
  2. Keine getrocknete Kopfhaut
  3. Strenger Geruch
  4. Spezial-Shampoos

FAKT 1: SCHUPPEN SIND EIN NATÜRLICHES PHÄNOMEN

Schuppen sind eigentlich ein ganz natürliches Phänomen. Die Zellen der Kopfhaut erneuern sich – wie alle anderen Hautzellen – zyklisch. Innerhalb von vier Wochen wandern sie in einer gesunden Haut aus der sogenannten Basalschicht zur Oberfläche und lösen sich dort als einzelne Hornzellen ab. Diese abgeschilferten Zellen sind normalerweise sehr klein und mit blossem Auge nicht zu erkennen. Bei Kopfschuppen kommt es jedoch zu einer Überproduktion von Hornzellen, die zu grösseren sichtbaren Partikeln verklumpen und dann als sehr störend empfunden werden. Ausgelöst wird diese sogenannte Hyperproliferation durch Mikroorganismen mit dem Namen Malassezia, die häufig auf der Kopfhaut vorkommen.

FAKT 2: SCHUPPEN SIND KEINE TROCKENE KOPFHAUT

Die meisten Menschen meinen, Schuppen seien getrocknete Kopfhaut. Aber eher das Gegenteil entspricht der Wahrheit: Ölige Kopfhaut und nicht trockene Kopfhaut verursacht die unansehnlichen weissen Schuppen. Eine wirklich trockene Kopfhaut ist sehr rar!
Schuppen sind nicht immer sichtbar. Betroffene könnten sich darüber nicht bewusst sein, klagen jedoch über eine juckende Kopfhaut. Du solltest der Versuchung widerstehen, die Kopfhaut aufzukratzen, es würde die Haut irritieren und einen weissen Schneesturm auf den Schultern auslösen.


FAKT 3: DER TALG DER SCHUPPEN RIECHT STRENG

Der Talg der Schuppen riecht ziemlich streng. Wenn man genügend Schuppen zusammen bekommen würde, würde dies genauso riechen – wenn nicht schlimmer – als jede sonstige Ausdünstung des Körpers.

FAKT 4: NUR SPEZIELLE ANTI-SCHUPPEN-SHAMPOOS HELFEN

Der verantwortliche Pilz, welcher Schuppen verursacht, gedeiht auf der öligen Kopfhaut. Ein herkömmliches Shampoo kann zwar gegen die ölige Kopfhaut helfen, aber nicht, um den aktuellen Pilz zu bekämpfen. Der einfachste Weg um Schuppen zu bekämpfen, ist gegen den Pilz vorzugehen. Spezielle Anti-Schuppen Shampoos sind eine effektive Lösung. 

Unsere Empfehlung: Das NIVEA MEN Anti-Schuppen Power Shampoo mit wertvollem Bambusextrakt. Die effektiven Wirkstoffe des NIVEA Liquid Clear Systems sind komplett löslich. So gelangen sie schnell und gezielt dorthin, wo Schuppen entstehen. Die Schuppen werden bekämpft und zusätzlich wird das Haar durch Bambus-Extrakt vom Ansatz bis in die Spitzen gestärkt. Das Anti-Schuppen Shampoo verwendet moderne Antimykotika, um die Malassezia-Hefe auf der Kopfhaut wirksam einzudämmen und keine Rückstände auf dem Haar oder der Kopfhaut zu hinterlassen. Ausserdem haben die für spezifische Haartypen geeigneten, pflegenden Inhaltstoffe eine positive kosmetische Wirkung. Die Formel wurde speziell zur Verhinderung von Reizungen der Kopfhaut entwickelt.


WER KANN SCHUPPEN BEKOMMEN?

Jeder kann im Laufe seines Lebens unter Schuppen leiden. Leichte Schuppen sind ein sehr verbreitetes Problem, das bei 20% der Bevölkerung auftritt. Schuppen beginnen in der Regel in der Pubertät und dauern während des gesamten mittleren Lebensalters an. Manche Personen haben ihr ganzes Leben lang Schuppen. Aufgrund einer erhöhten Talgproduktion, die von den männlichen Hormonen hervorgerufen wird, sind Männer häufiger betroffen als Frauen. Schuppen werden eher bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen angetroffen, wie Morbus Parkinson, sowie Patienten in stressigen Bedingungen, welche anfällig sind auf Herzkrankheiten und Schlaganfälle oder ein unterdrücktes Immunsystem haben. Während den Wintermonaten treten Schuppen stärker auf, weil die Barrierefunktion der Kopfhaut geschwächt ist und Reizmittel somit leichter in die Haut eindringen können.

Schuppen Juckreiz

Was bedeutet es wirklich, unter Schuppen zu leiden?

Schuppen sind für die betroffenen Patienten sehr störend. Durch die ständig sichtbare Schuppenbildung, besonders auf dunklen Haaren und Kleidern, haben die Patienten ein verringertes Selbstwertgefühl und fühlen sich unattraktiv und ungepflegt. Geschäftsleute fühlen sich durch die ständigen weissen Flocken auf ihrer dunklen Kleidung stark belästigt. Beim seborrhoischen Ekzem tritt häufig ein Juckreiz auf und führt zum ständigen Kratzen auf der Kopfhaut, was von Anderen als störend empfunden wird. Ausserdem führt das Kratzen zu einer verstärkten Schuppenbildung, wodurch die Patienten in einen Teufelskreis geraten.

WAS KANN ICH GEGEN SCHUPPEN MACHEN?

Zur Eindämmung von Schuppen wird ein Anti-Schuppen Shampoo empfohlen. Es sind keine weiteren Massnahmen erforderlich. Diäten, Kopfhauttinkturen oder andere spezielle Verfahren haben keine Wirkung und können die Schuppenbildung sogar verstärken. Durch die regelmässige Verwendung eines wirksamen Anti-Schuppen Shampoos kann die Schuppenbildung unter Kontrolle gebracht werden. Konsultieren Sie einen Dermatologen bei schweren Fällen von Schuppen, Kopfhautjucken und Rötungen. Dies wird dann häufig als sebhorroisches Ekzem diagnostiziert. Allerdings können andere Hautkrankheiten wie Psoriasis ebenfalls Schuppen hervorrufen.

Anti Schuppen Shampoo

Wie wirkt ein Anti-Schuppen Shampoo?

Ein Anti-Schuppen Shampoo entfernt den Talg von der Kopfhaut, verringert die Entzündung und schränkt vor allem das Wachstum der Malassezia-Hefe ein. Die Bedeutung der Malassezia-Hefe bei der Schuppenbildung wurde in vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Wirksame Inhaltsstoffe, um das Malasseziawachstum zu stoppen, sind moderne Antimykotika wie Climbazol und Pircoton-Olamin. Da Faktoren wie erhöhte Talgproduktion und Kolonisierung der Malassezia-Hefe nicht vollständig unterdrückt werden können, ist es wichtig, ein Anti-Schuppen Shampoo regelmässig zu verwenden.

Menschen, die an Schuppen leiden, sollten ein Anti-Schuppen Shampoo wählen, das eine nachgewiesene Wirksamkeit gegen Schuppen mit speziell für den entsprechenden Haartyp ausgewählten Inhaltsstoffen kombiniert. Es ist wichtig, diejenigen Inhaltsstoffe zu kennen, für die wissenschaftlich eine Wirkung gegen Malassezia-Hefe nachgewiesen wurde. Produkte, die Kopfhautreizungen verursachen, sollten vermieden werden. Darüber hinaus ist die sorgsame Auswahl pflegender Inhaltsstoffe im Anti-Schuppen Shampoo wichtig, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.


Welches Shampoo für welche Kopfhaut

Welches Shampoo hilft bei fettiger Kopfhaut?

Bei öliger Kopfhaut empfiehlt sich ein Shampoo, das gründlich reinigt und die natürliche Talgproduktion wieder ins Gleichgewicht bringt. Das NIVEA MEN Pure Clean Shampoo mit Aloe Vera reinigt das Haar und die Kopfhaut gründlich und hinterlässt ein Frischegefühl. Gleichzeitig ist das Shampoo besonders mild.